Projekte

Im Rahmen von ToGeTher werden Konsortien gebildet, um anwendungsorientierte Projekte erfolgreich umsetzen zu können. Je nach Bedarf werden Enabler, wie z.B. Hochschulen und Forschungsinstitute, sowie Anwender, wie z.B. Krankenhäuser, Pflegeheime oder Krankenkassen an die Partner-KMU herangeführt.

Die Projekte sollen folgende Bereiche abdecken:

Smart Textiles

Textilien werden „intelligent“, wenn sie mit Funktionen kombiniert werden. Diese Funktionen können Stromerzeugung, Sensorik, Aktorik, oder andere komplexere Anwendungen sein – beispielsweise ein integriertes EKG, das im Notfall automatisch den Notdienst benachrichtigt, oder eine elektrische Schmerztherapie. In ToGeTher werden Lösungen für medizinische Anwendungen der Zukunft entwickelt, bei denen Smart Textiles eingesetzt werden können.

Point-of-Care Diagnostik

Diagnostik, die nicht ausschließlich im Labor sondern vielmehr beim Patienten stattfindet, ist Point-of-Care Diagnostik. Ein bekanntes Beispiel ist die Blutzuckermessung für Diabetes-Patienten. In den letzten Jahren sind vielversprechende neue Komponenten entwickelt worden, die vollkommen neue Anwendungen in Aussicht stellen. In ToGeTher sollen insbesondere Lösungen aus dem Bereich der gedruckten und flexiblen Elektronik (TOLAE – Thin, Organic and Large Area Electronics) in Anwendungen überführt werden.

Intelligente Wundverbände

Wundverbände, die den Zustand einer Wunde über Sensoren erfassen oder die Heilung beispielsweise mit Licht unterstützen, sind intelligente Wundverbände. Interessant sind Lösungen, die zusätzlich mit bestehenden Systemen in Krankenhäusern oder Pflegeheimen kommunzieren können und so dazu beitragen, die Pflege zu verbessern. In ToGeTher werden komplexe Lösungen für intelligente Wundverbände zusammen mit den späteren Anwendern und Nutzern erarbeitet.